Sie sind hier: Rathaus und Verwaltung / Verwaltung / Aufgaben der Gemeinde
Montag, 25. September 2017

Aufgaben der Gemeinde

Jagdangelegenheiten

Beschreibung der Dienstleistung:

Jägerprüfung

Die erste Erteilung eines Jagdscheines ist grundsätzlich davon abhängig, dass der Bewerber im Geltungsbereich des Bundesjagdgesetzes eine Jägerprüfung bestanden hat, die aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil besteht

Jagdschein

Der Jagdschein wird von der für den Wohnsitz des Bewerbers zuständigen Kreisverwaltungsbehörde (untere Jagdbehörde) als Ein- oder Dreijahresjagdschein oder als Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage erteilt.

Zuverlässigkeit und Eignung

Ein Jagdschein ist insbesondere dann zu versagen, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass der Antragsteller die erforderliche Zuverlässigkeit oder körperliche Eignung nicht besitzt.

Jagdhaftpflichtversicherung

Die Erteilung des Jagdscheins ist von dem Nachweis einer ausreichenden Jagdhaftpflichtversicherung abhängig. Der Bewerber hat hierzu eine schriftliche Bestätigung des Versicherers vorzulegen, aus der sich ergibt, dass bei dem genannten Versicherer für den zu bezeichnenden Versicherungsnehmer eine Jagdhaftpflichtversicherung besteht, die den gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere Deckungssumme) entspricht. Weiter müssen Vertragsbeginn und -dauer bzw. die Gütigkeitsdauer der Bestätigung angegeben sein. Die Gültigkeitsdauer muss den beantragten Tages- Einjahres- oder Dreijahresjagdschein vollständig umfassen.

Zuständige Mitarbeiter:

Symbol: Interner LinkGreul Christa
Email: christa.greul(at)rohr-mfr(dot)de
Telefon: 0 98 76 / 97 75-18
Fax: 0 98 76 / 97 75-40
Bürozeiten:
Symbol: Interner LinkAlle Details dieser Person anzeigen

Zugehörige Räumlichkeiten:

Zimmer 07

Verfügbare Formulare/Dateien:

Links zu ergänzenden Seiten und Themen:

<< Zurück