Sie sind hier: Rathaus und Verwaltung / Verwaltung / Aufgaben der Gemeinde
Samstag, 25. November 2017

Aufgaben der Gemeinde

Kinderausweis/reisepass

Beschreibung der Dienstleistung:

Allgemein:

Der Kinderreisepass ersetzt den früheren Kinderausweis. Vor dem 31.12.2005 ausgestellte oder verlängerte Kinderausweise bleiben bis zum Ablauf des Gültigkeitsdatums gültig.

Der Kinderreisepass wird bei erstmaliger Beantragung vor dem 10. Lebensjahr für maximal 6 Jahre ausgestellt. Bei Beantragung nach dem 10. Lebensjahr gilt der Kinderreisepass bis zum 12. Lebensjahr. Es muss während der Gültigkeitsdauer immer auf die Aktualität des Lichtbildes geachtet werden. Wenn das Aussehen des Kindes mit dem Lichtbild nicht mehr übereinstimmt, muss dies im Kinderreisepass entsprechend abgeändert werden. Verlängert oder geändert werden kann nur ein Kinderreisepass, dessen Gültigkeitsdauer noch nicht abgelaufen ist.
 
Eine Eintragung des Kindes in den Pass der Eltern ist nicht mehr möglich.

Bearbeitungsdauer: Ausstellung sofort möglich

Informieren Sie sich bitte vor der Reise über die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes bei der für das Land zuständigen Botschaft.

Gebühren:
Neuausstellung: 13,00 Euro
Verlängerung oder Änderung: 6,00 Euro
Die Gebühren sind bei Antragstellung zu entrichten

Unterlagen:

  • Geburtsurkunde des Kindes oder bisheriger Ausweis bei Ausstellung durch die Gemeinde Rohr
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild ab Geburt (Kinderreisepässe werden nur noch  mit Lichtbild ausgestellt)
  • Ausweis der Antragstellenden sorgeberechtigten Person
  • ab dem 10. Lebensjahr besteht Unterschriftspflicht, d.h. das Kind muss bei der Bean-tragung zur Unterschriftsleistung persönlich erscheinen.

Zuständige Mitarbeiter:

Symbol: Interner LinkGreul Christa
Email: christa.greul(at)rohr-mfr(dot)de
Telefon: 0 98 76 / 97 75-18
Fax: 0 98 76 / 97 75-40
Bürozeiten:
Symbol: Interner LinkAlle Details dieser Person anzeigen

Zugehörige Räumlichkeiten:

Zimmer 07

Verfügbare Formulare/Dateien:

Einverständnis zur Ausstellung nPA / RP / K-Pass, Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern

Links zu ergänzenden Seiten und Themen:

<< Zurück