Sie sind hier: Gemeinde Rohr / Aktuelles
Donnerstag, 18. Oktober 2018

Mitteilungen für Rohr

< Landkreisweite Müllsammelaktion am 6. Oktober 2018
11.10.2018 16:13 Alter: 6 Tage
Kategorie: Bürgerbrief, Werbung Startseite
Von: Andrea Rauth

Zur Sache - Ihr Bürgermeister informiert


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es war ein langer, prächtiger Sommer, der nicht nur bildlich gesprochen Schattenseiten hatte. Die Auswirkungen der lang anhaltenden Trockenheit hat in der Landwirtschaft, aber auch in der freien Natur, in unseren Wäldern und in den privaten Gärten deutliche Spuren hinterlassen. So sollte ein nasser Herbst willkommen sein, damit sich Flora und Fauna wieder erholen können. Es kann ja trotzdem ein goldener Herbst werden.

Federmäppchen und Schultüte

Diese durften 31 Mädchen und Jungen an ihrem ersten Schultag in ihre Klassenzimmer tragen. Mit 149 Schulkindern starten 8 Klassen ins neue Schuljahr an der Grundschule in Regelsbach. Mein freundlicher Appell richtet sich daher an alle Verkehrsteilnehmer, mit erhöhter Rücksicht besonders umsichtig zu fahren. Besonders die Erstklässler müssen sich mit ihrem Schulweg erst vertraut machen. Da gibt es Vieles zu sehen, was interessant ist und auch ablenkt. Danke, dass Sie aufpassen. Ich wünsche den Schulkindern und der ganzen Schulfamilie ein tolles, erfolgreiches aber auch sorgenfreies Schuljahr.

Der Wald ruft

Eine Woche vor dem Schulstart war auch in Rohr die Aufregung für die Kleinsten im Kindergarten St. Emmeram besonders groß. 16 Mädels und Buben erwarteten mit Spannung ihren ersten Tag in der Waldkindergartengruppe. Am Montag, den 10. September wanderten nach einer kleinen Einweihungsfeier mit den Mamas und Papas, die „Eichhörnchen-Gruppe“ über die Wiesen Richtung Wald. Bauen, basteln, erkunden, beobachten, lernen und viel Spaß haben, all das erwartet die Kleinen nun täglich bei ihren Erkundungszügen durch den Wald. Essen und ausruhen kann man in den beiden Schutzhütten, die direkt am Kindergartengelände aufgestellt wurden. Die Beschaffung, Anlieferung und Aufstellung der Schutzhütten übernahm und finanzierte die Gemeinde Rohr. Den Ausbau und die Einrichtung der Räume organisierte die Kirchengemeinde. Wir wünschen den Kindern, Eltern und Betreuern ein spannendes, erfülltes und verletzungsfreies Kindergartenjahr.

Sieben Kärwabäume

Mit der letzten Kärwa in Prünst, der beliebten Wirtshaus- und Zeltkärwa am Haufbuck geht das Kirchweihjahr in unserer Gemeinde zu Ende. Allen Organisatoren, den Kärwamadli und Kärwaboum ein herzliches Dankeschön für die 28 „Feiertage“. Bei gutem Essen, einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm und süffigem Bier konnten unbeschwerte Tage verlebt werden. Für das nächste Kirchweihjahr wünsche ich mir, dass einige wenige unverbesserliche Raufbolde, die nicht wissen, wann nach einer Rocknacht Schluss ist, am besten dort bleiben, wo sie herkommen. Die fleißige ehrenamtliche Arbeit, die in der Vorbereitung und Durchführung unserer Dorfkirchweihen steckt, soll durch solche blöden Vorfälle keinen Schaden nehmen.

Bahn frei fürs Fahrrad

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 28. August die offizielle Verkehrsfreigabe des Geh- und Radwegs in Regelsbach an der Kreisstraße RH 11 gefeiert. Landrat Herbert Eckstein hatte zur Eröffnung und Freigabe weiterer 1,3 Kilometer Radweg nach Regelsbach eingeladen. Es ist bereits die fünfte Verkehrsfreigabe, die Erster Bürgermeister Felix Fröhlich mit seinen Kolleginnen und Kollegen innerhalb von vier Jahren im Verkehrsnetz der Gemeinde Rohr feiern kann. 1.032.000 € wurden für die Infrastrukturverbesserung investiert. Davon trägt der Landkreis Roth 911.000 € und die Gemeinde Rohr 121.000 €. Die noch ausstehenden Zuwendungen und 18.000.- € Investitionsausgleich durch den Landkreis für den Bau eines neuen Oberflächenwasserkanals für die Straßenentwässerung können vom Gemeindeanteil noch in Abzug gebracht werden. Ohne Grunderwerb kein Radweg. Den Landwirten sei ein Dank ausgesprochen, dass der notwendige Bodenerwerb nach 10 Jahren Baupause an der RH 11 im Rahmen der Verhandlungen des Ersten Bürgermeisters Fröhlich doch in trockene Tücher gebracht werden konnte. Der Radweg wird schon fleißig genutzt. Allen Verkehrsteilnehmern wünschen wir allzeit unfallfreie Fahrt.

Breitbanderschließung

In den Gemeindeteilen Leitelshof und Dechendorf konnten zum Redaktionsschluss erfreulicher Weise die ersten Haushalte mit Glasfaseranschluss frei geschalten werden. Die Bereitstellung von ADSL als Übergangslösung bis zur Freigabe von VDSL (Regulationsentscheidung der Bundesnetzagentur) brachte in den bisher mäßig versorgten Ortschaften, wie Regelsbach, Kottensdorf und Gustenfelden eine merkliche Verbesserung. Bedauerlich, dass dann zunächst aber in Regelsbach keine Ports zur Verfügung standen. Die umgehende Erweiterung freier Anschlüsse wurde seitens der Telekom versprochen. Mit Beginn der Baustelleneinrichtung der Fa. Demir in Leuzdorf wird nun der fehlende Dorfabschnitt technisch erschlossen. Fazit: Ein langer, steiniger Weg, der allen Zeit, Energie und Nerven kostete. Der Silberstreif am Horizont ist erkennbar.

„Auframmer demmer“ am 6. Oktober

Nach fast 20 Jahren führt der Landkreis Roth wieder die landkreisweite Müllsammelaktion „Auframmer demmer“ durch. Die Gemeinde Rohr macht mit. Alle Vereine wurden bereits angeschrieben und die Beteiligung abgefragt. Der Hauptsammelort für den zusammengetragenen Müll ist das Bauhofbetriebsgelände in Kottensdorf. Als kleines Dankeschön gibt` s Mittag für alle ein Vesper. Ansprechpartner sind in der Hauptverwaltung Frau Andrea Rauth (info(at)rohr-mfr(dot)de) und 2. Bürgermeister Klaus Popp.

Ihr Erster Bürgermeister
Felix Fröhlich