Sie sind hier: Gemeinde Rohr / Aktuelles
Sonntag, 17. Dezember 2017

Neuigkeit

< 2. Verfahren ab 2017: Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern
27.10.2017 09:31 Alter: 51 Tage
Kategorie: Bürgerbrief, Werbung Startseite
Von: Andrea Rauth

Zur Sache - Ihr Bürgermeister informiert


Liebe Mitbürgerinnen,liebe Mitbürger,

mit dem neuen Schuljahr 2017/2018 wurden die frischgebackenen ABC-Schützen, ausgestattet mit Schultüte und Schulranzen an unserer Grundschule in Regelsbach von ihren neuen Klassenleitungen und Lehrkräften in Empfang genommen. Ich wünsche allen 149 Schülerinnen und Schülern, eine spannende, erfolgreiche, aber auch unbeschwerte Schulzeit. Den Eltern wünsche ich Freude, Weitsicht und Gelassenheit im Umgang mit Hausaufgaben, Lernen, Üben und dem, was es sonst alles im neuen Lebensabschnitt der Kinder zu meistern gilt.

Neue Räume für die Mittagsbetreuung

Mit dem Schulstart wurde die zweite, neue Mittagsbetreuung in der ehemaligen Raiffeisenfiliale in der Schwabacher Straße in Regelsbach fertig.

Der Schalterraum und die Büros wurden zu hellen, freundlichen Betreuungsräumen umgebaut. Hierfür wurde ein neuer Boden verlegt, Heizkörper erneuert, renoviert und gestrichen. Im ehemaligen Tresor- und Beratungsraum wurde eine großzügige, moderne Küche eingebaut. Hier können die Kinder beim Vespern den herrlichen Blick ins Zwieseltal genießen. Der Eingangsbereich, in dem der Bank- und Kontoauszugsautomat stand, wurde in eine freundliche Garderobe mit Schuhregalen und Sitzbänken umgebaut. In einem weiteren Konferenzzimmer kann nun Hausaufgabe gemacht werden. Mit dem Kirchenvorstand wurde die Nutzung des Pfarrgartens als Schulweg und zum Spielen vereinbart. Unsere Mitarbeiter haben hier unter der Federführung und Ausführung von Jürgen Hummel in Rekordzeit ein überzeugendes Umnutzungskonzept geschaffen. Rund vierzig Zweit- und Drittklässler besuchen die neue Tagesstätte. Der neuen Leitung, Frau Danowski und ihren Mitarbeiterinnen wünschen wir an ihren beiden Wirkungsstätten viel Freude und gute Motivation.

Jubiläen und Neueinstellungen

Im Rahmen einer Dienstbesprechung gabes in der Gemeindeverwaltung Rohr am 18.Oktober vorab eine kleine Feierstunde. Frau Andrea Rauth, die Standesbeamtin in der Hauptverwaltung des Rohrer Rathauses konnte auf stolze 30 Dienstjahre bei der Gemeinde Rohr zurückblicken. Bürgermeister Fröhlich gratulierte im Kreise aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das treue und fleißige Wirken im Dienste der Gemeinde, nun bereits unter dem dritten Bürgermeister. Nach der Gebietsreform waren dies die AltbürgermeisterJohann Reck und Herbert Bär in der Verwaltungsgemeinschaft mit Kammerstein und dann als selbstständige Verwaltung in Rohr.

Auch Marianne Mangam wurde für 20 Jahre im Dienste der Gemeinde Rohr geehrt. Das Gemeindeoberhaupt verwies auf das fleißige und besonnene Wesen der zuverlässigen Reinigungskraft. In einer Schule tagtäglich für Frische, Reinheit und Ordnung zu sorgen, mag nicht immer einfach sein. Dass die Schule in einem Topzustand ist, verdanken die Kinder ihr und ihren Kolleginnen.

Eine handwerklich versierte und engagierte Unterstützung erfährt die Schulfamilie auch seit diesem Sommer durch Herrn Walter Fischer aus Regelsbach. Der Regelsbacher im "Unruhestand" hat sich in kurzer Zeit zuverlässig eingearbeitet und entlastet und unterstützt bei Reparaturarbeiten, Montagen und Umbauten die langjährigen Mitarbeiter der Gemeinde Jürgen Hummel und Stefan Wachal mit ihren Kollegen.

Auch hier, im Team des gemeindlichen Bauhofes vervollständigt unser neuer Mitarbeiter Christian Böhm aus Gustenfelden seit 1. September die "Mannschaft". Günter Rutsch, ein "Urgestein" des Bauhofes, geht in diesem Herbst in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Wissen und seine Erfahrung gibt er nun gerne an seinen jungen Kollegen weiter, der sich zudem ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Gustenfelden engagiert, vor allem in der Jugendarbeit. Bauhofleiter Stefan Wachal kann sich über weiteren "frischen Wind" ab 1. November freuen. Dann vervollständigt Herr Eric Teuscher aus Kammerstein den gemeindlichen Bauhof. Bürgermeister Fröhlich wünschte sich mit Blick auf die Neueinsteiger eine lange, berufliche Verbundenheit mit der Gemeinde Rohr, ganz in der Tradition der geehrten Damen und dem zukünftigen Ruheständler, Herrn Rutsch.

Felix Fröhlich
Erster Bürgermeister