Sie sind hier: Gemeinde Rohr / Aktuelles
Montag, 19. Februar 2018

Neuigkeit

< Jugendkulturpreis 2018
31.01.2018 11:58 Alter: 19 Tage
Kategorie: Bürgerbrief, Werbung Startseite
Von: Andrea Rauth

Zur Sache - Ihr Bürgermeister informiert


Herzlichen Glückwunsch zum Vierzigsten!

Die Einheitsgemeinde Rohr wurde vor vierzig Jahren am 1. Mai 1978 gegründet

„Zur ersten Sitzung des neuen Gemeinderates der Gemeinde Rohr wird die Bevölkerung recht herzlich eingeladen.“

Mit diesem Aufruf beginnt die Bekanntmachung zur ersten Konstituierenden Sitzung des Gesamtgemeinderates für die vier Altgemeinden Gustenfelden, Prünst, Regelsbach und Rohr. Unterzeichnet ist die Bekanntmachung vom damaligen Ersten Bürgermeister Hans Reck. Auf dem Gemeindesiegel ist schon „Gemeinde Rohr“ zu lesen. Vierzehn Mitglieder zogen damals in das erste gemeinsame Ratsgremium ein. Dabei waren die „Altgemeinden“ Rohr, mit Horst Deindörfer, Konrad Bär, Hans Gastner, Johann Braun, Georg Koch, Gottfried Schmidt, Hans Emmert und Altbürgermeister Herbert Bär, die Altgemeinde Gustenfelden mit Georg Mehl, Johann Renner, Ernst Tunkel und Helmut Lämmermann vertreten. Die Altgemeinde Prünst mit Hans Peter Lohmüller und die Altgemeinde Regelsbach mit Georg Bindner aus Leitelshof. Der Erste Bürgermeister Hans Reck kam aus Regelsbach. Ernst Tunkel aus Kottensdorf wurde zum zweiten und Hans Braun aus Rohr zum dritten Bürgermeister gewählt.

Mit Kammerstein entstand die Verwaltungsgemeinschaft Schwabachtal. Ein Organ dieser Verwaltungsgemeinschaft, die Gemeinschaftsversammlung, wurde von Rohrer Seite vom Ersten Bürgermeister und durch Wahl mit den Mitgliedern des Gemeinderates Konrad Bär, Horst Deindörfer und Georg Mehl bestellt. Zwanzig Jahre bestand die Verwaltungsgemeinschaft, deren Sitz in Schwabach in der Eisentrautstraße 11 verortet war. Viele Ehepaare aus der Gemeinde Rohr, werden sich noch an ihre Trauung im Standesamt in der Eisentrautstraße erinnern. Am 2. Januar 1998 zog die Verwaltung der Gemeinde Rohr in die neu gebaute Raiffeisenfiliale der Raiffeisenbank Heilsbronn-Windsbach ein. Ab diesem Zeitpunkt hatte die Gemeinde Rohr die eigene Verwaltung ihrer Gebietskörperschaft. So gibt es 2018 noch ein zweites Jubiläum. 20 Jahre Gemeindeverwaltungssitz in der Ortschaft Rohr.Was anfänglich nur als Übergangslösung gedacht war, funktioniert nun schon seit zwei Jahrzehnten.

Sieht man in die gebundenen Niederschriften der Gemeinderatssitzungen von 1978, so entdeckt man vertraute Beschlussvorlagen: Bauanträge, Aufstellung eines Flächennutzungsplanes, Auffüllungen von Grundstücken, Anschaffung von Buswartehäuschen, Anschaffung von Straßenbeleuchtungsanlagen, Radwanderwegenetz und Auftragsvergaben für Kanalarbeiten. Hervorzuheben ist der Sitzungstag am 24. August 1978. Hier wurde beschlossen, dass Altbürgermeister der früheren Gemeinden, die Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ führen durften. Für Rohr war Altbürgermeister Georg Wieser von 1962 bis 1978 Gemeindeoberhaupt, für Prünst war das sogar von 1948 bis 1978 (30 Jahre!) Altbürgermeister Michael Erlbacher und für Gustenfelden Altbürgermeister Johann Götz von 1960 bis 1978. Und Altbürgermeister Hans Reck übernahm in seiner bisherigen Funktion als Regelsbacher Bürgermeister als erstes Gemeindeoberhaupt die Amtsgeschäfte der Einheitsgemeinde. 

Die Sitzungsorte wechselten zwischen dem Gemeindehaus in Regelsbach und dem Sportheim des TSV Rohr. Bis 1990 führte Hans Reck seine Amtszeit noch fort. Am 1. Mai 1990 wurde Altbürgermeister Herbert Bär in das Amt des Ersten Bürgermeisters gewählt. 24 Jahre, bis 2014 hatte er das Amt des Gemeindeoberhauptes inne. Die Gesamteinwohnerzahl der Einheitsgemeinde wurde damals zum 31.12.1977 mit 2.610 Einwohnern beziffert. Das ist bis heute also ein Bevölkerungswachstum von über 40 % auf 3731 Bürgerinnen und Bürger. Am 1. Mai 2018 möchten wir mit einer Ausstellung auf 40 Jahre Gemeinde Rohr zurückblicken. Weitere Informationen hierzu folgen. Merken sie sich den Tag gerne schon einmal vor und wandern, radeln oder fahren Sie dazu zur Sportanlage des TSV Rohr, am Weilerer Berg in Rohr.

Herzlichen Glückwunsch Rohr! Bleib` gesund und so, wie wir Dich kennen und lieben.

Ihr
Felix Fröhlich
Erster Bürgermeister
(seit 2014)