Sie sind hier: Gemeinde Rohr / Aktuelles
Mittwoch, 26. Juni 2019

Neuigkeit

< 2. Verfahren: Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern
27.05.2019 10:12 Alter: 30 Tage
Kategorie: KKM, Mitteilungen, Werbung Startseite
Von: Andrea Rauth

Vorgeschmack auf die KKM - Ausstellungseröffnung


ROHR (nw)– Die 15. Kulinarische Künstlermeile (KKM) der Gemeinde Rohr wirft erste Schatten voraus. Mit der Vernissage zur Ausstellung von Bernhard Rauth in der Raiffeisenbank Rohr konnten sich die Anwesenden einen ersten Vorgeschmack auf die Veranstaltung holen. Am KKM-Sonntag, 23. Juni bieten wieder über 200 Kunsthandwerker, Tänzer und Musiker sowie Selbstvermarkter eine breite künstlerische und kulinarische Angebotspalette.

Die Ausstellung in der Raiffeisenbank vier Wochen vor der Kulinarischen Künstlermeile hat bereits Tradition. Markus Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Heilsbronn/Rohr-Windsbach, unterstrich bei seinem Grußwort, dass es für die Bank eine sehr vornehme Aufgabe ist, derartige Veranstaltungen zu unterstützen.

Bürgermeister Felix Fröhlich bemerkte bei der Begrüßung der Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben, dass es im letzten Jahr wegen der gemeindlichen Aktivitäten „40 Jahre Gemeinde Rohr“ mit dieser gesonderten KKM-Ausstellung nicht geklappt hat. Dieses Jahr hat man Idee wieder aufgegriffen. Auf Vermittlung von Andrea Rauth aus der Gemeindeverwaltung, die nun im dritten Jahr die KKM organisieren darf, konnte ihr Schwager Bernhard Rauth als ausstellender Künstler gewonnen werden, bedankte sich Fröhlich.  

Landrat Herbert Eckstein erinnerte an die Anfänge der KKM. Norbert Wieser hatte die Veranstaltung zusammen mit Hans-Jürgen Grosser entwickelt und zwölf Jahre ehrenamtlich organisiert. „Die Ausstellung im Vorfeld der KKM gibt immer wieder überraschende Einblicke in besondere künstlerische Tätigkeiten“, so der Landrat, der auch auf den am Vernissage-Wochenende stattfindenden „Tag des offenen Ateliers“ im Landkreis Roth hinwies.

Künstler Bernhard Rauth berichtete, dass er über seine berufliche Tätigkeit zu dieser besonderen Kunst gekommen ist. Er hat Oberflächen für Bilderrahmen entworfen, die dann in Serie produziert wurden. Dabei experimentierte er vor allem mit Gold- und Silberblättchen. Die dabei entstandenen Effekte faszinierten ihn derart, dass er beschloss diese Gestaltungsmöglichkeiten auch auf größere Flächen zu übertragen.

Zur Umsetzung seiner Ideen auf der Leinwand verwendet Bernhard Rauth Gips, Schlagmetall und Acrylfarben. Damit hat er bereits bemerkenswerte Objekte für die Wohnraumgestaltung geschaffen. Einige dieser besonderen Exponate sind in der Ausstellung zu sehen. Weitere Werke und Infos zu Bernhard Rauth mit dem Künstlernamen NOVALE B gibt es auf dessen Homepage unter www.novale.de.

Die Ausstellung von Bernhard Rauth kann zu den Öffnungszeiten der Raiffeisenbank Rohr, Alte Gasse 1, noch bis Sonntag, 23. Juni besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Das KKM-Wochenende startet am Samstag, 22. Juni, 19.30 Uhr, mit einem Konzert des Chores „Voices of Life“ im Gemeindehaus Rohr. nw

Infos zur 15. KKM auch unter Opens external link in new windowwww.rohr-mfr.de/Freizeit und Kultur.

Foto:
Künstler Bernhard Rauth (rechts) erläutert einem Teil der Ehrengäste bei der Vernissage der KKM-Ausstellung in der Raffeisenbank Rohr die Technik seines künstlerischen Wirkens.